Steuer: Definition, Funktion zum Nutzen

Die Zahlung von Steuern ist für jeden Bürger eine Verpflichtung. Unsere Eltern zahlen beispielsweise jedes Jahr verschiedene Arten von Steuern, sei es Arbeitssteuer, Kfz-Steuer oder Grund- und Gebäudesteuer. Das machen wir auch nicht. Wenn Sie zum Beispiel in einem Restaurant essen, zahlen Sie auch Steuern. Ganz zu schweigen vom Einkauf für andere Notwendigkeiten und so weiter. Nun, aber fragen sich einige von uns, was ist Steuer? Und was sind die Vorteile?

Basierend auf dem Gesetz Nr. 6 von 1983 sind Steuern obligatorische Beiträge an den Staat, die von zwingenden Einzelpersonen oder Unternehmen geschuldet werden. Steuerzahler erhalten die Entschädigung nicht direkt, weil Steuergelder für staatliche Bedürfnisse für den größten Wohlstand der Bevölkerung verwendet werden.

Steuerfunktion

Im Allgemeinen ist die Steuerfunktion in vier Bereiche unterteilt, nämlich die Haushaltsfunktion, die Regulierungsfunktion, die Verteilungsfunktion und die Stabilisierungsfunktion.

Budgetfunktion oder Budgeter zeigt Steuern als Quelle staatlicher Finanzeinnahmen durch das Sammeln von Geldern oder Geldern von Steuerzahlern an die Staatskasse und als Quelle staatlicher Finanzierung.

Funktionsregelung oder Regulierungsfunktion, Interpretation von Steuern als Instrument zur Umsetzung oder Regulierung staatlicher Politiken im sozialen und wirtschaftlichen Bereich.

(Lesen Sie auch: Unterschiede in der Geld- und Finanzpolitik)

Verteilungsfunktion oder die Ausgleichsfunktion zeigt, dass Steuern verwendet werden können, um die Einkommensverteilung anzupassen und mit dem Wohl der Gemeinschaft in Einklang zu bringen.

Zuletzt, Stabilisierungsfunktion kann als Steuer als Instrument zur Stabilisierung der wirtschaftlichen Bedingungen eines Landes interpretiert werden.

Steuervorteile

Für die Weltwirtschaft bringen Steuern natürlich verschiedene Vorteile. Steuern spielen eine Rolle als Quelle staatlicher Finanzierung. Steuern sind auch eine Finanzierungsquelle für produktive Ausgaben.

Steuern können Ausgaben finanzieren, die weder produktiv noch reproduktiv sind.

Steuerliche Merkmale

Es gibt mehrere Merkmale, die Steuern charakterisieren. Erstens sind Steuern Pflichtbeiträge, die vom Steuerzahler zu zahlen sind. Zweitens basiert die Zahlung auf gesetzlichen Normen.

Drittens sind Steuern eine Finanzierungsquelle für kollektive Ausgaben. Viertens sind Steuern ein Mittel zur Verbesserung des allgemeinen Wohlstands. Schließlich wird die Vergütung nach Steuern nicht direkt gewährt, da sie als Police, öffentliche Einrichtung usw. umgesetzt wird.

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found