Handlung, Handlung und Konflikt in dramatischen Texten

Hast du Dramen gesehen oder sogar gespielt? Im Gegensatz zum Erzählen von Geschichten erfordert das Drama grundsätzlich Schauspieler für jede Figur. Kurz gesagt, Drama ist eine Geschichte oder eine Geschichte, die das Leben durch schauspielerisches Verhalten oder inszenierten Dialog beschreibt. Damit die Handlung im Drama ordentlich und nacheinander abläuft, wurde zuvor ein Dramatext erstellt.

Dramatext unterscheidet sich sicherlich von Kurzgeschichten oder anderen Texten aufgrund seiner unterschiedlichen Verwendung. Bevor wir dies schreiben, identifizieren wir zunächst die Handlung, das Kapitel und den Konflikt darin.

Dramatische Textstruktur

Im Großen und Ganzen können Dramatexte in Prologe, Epiloge und Dialoge unterteilt werden.

Der Prolog besteht aus den einleitenden Worten, der Einleitung und der Hintergrundbeschreibung der vom Puppenspieler oder Erzähler übermittelten Geschichte. Seine Funktion ist es, dem Publikum eine Einführung in den Inhalt des Dramas zu geben. Neben dem Prolog liefert der Erzähler auch den Epilog in Form einer Schlussfolgerung oder einer Botschaft aus dem inszenierten Drama.

Im Dramatext gibt es auch einen Dialog, der von jedem Charakter gespielt wird. Der Dialog im Drama beinhaltet Orientierung, Komplikationen und Auflösung.

Die Orientierung ist ein einleitender Teil, der die Einstellung von Zeit und Ort bestimmt. Die Orientierung wird auch verwendet, um die Charaktere und Situationen einer Szene vorzustellen. In diesem Abschnitt werden Konflikte eingeführt, bevor der Abschnitt "Komplikationen" aufgerufen wird.

Komplikation ist ein weiterer Teil, der den Konflikt entwickelt, der in der Orientierung berührt wurde. Hier stößt der Hauptcharakter auf Hindernisse und muss kämpfen, um seine Ziele zu erreichen.

Vor dem Betreten des Auflösungsabschnitts gibt es einen Höhepunkt, der das Schicksal des Charakters bestimmt. Die von den Charakteren an diesem Höhepunkt ergriffenen Maßnahmen wirken sich auf die Lösung aus, nämlich auf die Lösung der Probleme, mit denen im Abschnitt "Komplikationen" konfrontiert ist.

Elemente eines dramatischen Textes

Der Dramatext besteht aus verschiedenen Elementen wie Einstellung, Charakterisierung, Dialog, Thema und Nachricht oder Nachricht.

Hintergrund ist eine Erklärung in einem Manuskript. Der Hintergrund ist in Gedeck, Zeit und Szene unterteilt. Die Einstellung wird benötigt, um die Drama-Performance zu unterstützen, damit das Publikum und die Spieler den Kontext jeder Szene verstehen und erleben können.

Charakterisierungen spiegeln die Charaktere im Drama und die Rollen wider. Zeichen im Dramatext werden in fehlgeschlagene Zeichen, ideale Zeichen, statische Zeichen und gut entwickelte Zeichen unterteilt. Ein fehlgeschlagenes Zeichen ist ein Zeichen, das die Merkmale anderer Zeichen hervorzuheben scheint. Der ideale Charakter spielt die Rolle eines Helden und benimmt sich gut. Ein statischer Charakter ist ein Charakter, der sich vom Anfang bis zum Ende des Dramas überhaupt nicht entwickelt. Schließlich ist ein gut entwickelter Charakter ein Charakter, der im Verlauf des Dramas eine Charakterentwicklung erfährt.

Das nächste Element ist der Dialog. Dialog ist ein Gespräch zwischen zwei oder mehr Personen in einem Drama. Dem Dialog müssen Gesten oder Charakterbewegungen folgen. Die Aussprache muss auch klarer sein, damit das Publikum sie hören kann.

Drama-Text braucht auch ein Thema, das die Hauptidee der Geschichte liefert. Das Thema muss stark sein und sich vor allem im Text und in der Aufführung widerspiegeln.

Der letzte ist eine Nachricht oder Nachricht. Botschaften sind wichtige Dinge, die durch Drama vermittelt werden sollen, damit sie vom Publikum als Unterricht verwendet werden können.

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found