Verständnis von Zeichnung und Techniken

Im Alltag sind Zeichnungsaktivitäten sicherlich kein Unbekannter, denn Bilder sind ein Medium zur Vermittlung von Informationen, die von den Lesern verstanden werden können. Darüber hinaus sind Bilder eine universelle Sprache und waren bekannt, lange bevor Menschen das Schreiben als Kommunikationsmittel erkannten.

Zeichnen ist eine Aktivität, um Ideen und Gefühle in einer visuellen Form auszudrücken, die als Bild bezeichnet wird. Die grundlegendste Art des Zeichnens besteht darin, das Erscheinungsbild des beobachteten Objekts nachzuahmen. Je mehr es dem Objekt in Form, Farbe und Zustand ähnelt, desto perfekter wird das Bild.

Die Objekte, die als Bilder verwendet werden können, können leblose Objekte, Lebewesen oder die natürliche Umgebung sein. Wenn man einen guten zeichnet, muss man die Prinzipien der Komposition kennen, die aus Proportionen, Kompositionen, Einheit, Gleichgewicht, Harmonie, Rhythmus und Perspektive bestehen.

Zeichentechnik

Beim Zeichnen einer Form ist unbedingt eine beherrschte Technik erforderlich, um ein gutes Bildergebnis zu erzielen, das den Wünschen entspricht. Die Zeichentechnik besteht aus Schattierung, Dusel (Reiben), Punkt (Pointilismus), Silhouette und nassen / transparenten (Aquarel) Strichen.

Schattierungstechnik (Schattierung)

Schattierung ist eine Technik, um die Illusion von Form, Raum und Licht in einem Bild zu erzeugen. Schattierungstechniken können Bilder dreidimensional und lebendig erscheinen lassen. Diese Schattierungstechnik kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden, einschließlich:

  • Schraffur

Dies ist eine Technik, bei der die Linien an mehreren Stellen wiederholt in die gleiche Richtung gerieben werden, bis sie fest sind, während der Abstand zwischen den Linien hell bleibt. Diese Methode verursacht einen Lichteffekt und die Dichte der Striche wird entsprechend den Konturen des Objekts abgestuft.

(Lesen Sie auch: Was ist dreidimensionale Kunst?)

  • Kreuzschraffur

Dies geschieht durch Kratzen der Querlinien voneinander. Die Dichte der resultierenden Linien, die sich kreuzen, führt zu einem lebendigen Lichteffekt.

  • Mischen

Das Mischen ist eine Zeichentechnik mit weicheren Strichen, um einen diffuseren Verlaufseffekt zu erzielen.

  • Rendern

Dies ist eine Zeichentechnik, bei der ein Radiergummi verwendet wird, um die dunklen Teile an mehreren Stellen auszudünnen, damit sie heller erscheinen.

Reibtechnik (Dussel)

Dussel ist eine Fortsetzung des Mischens, bei der das schattierte Bild mit Hilfe von Baumwolle, Papier oder Fingern gerieben wird. Die Schattierungsergebnisse im Bild werden weicher, der Lichteffekt wird verstärkt, sodass das Bild natürlicher aussieht.

Silhouette-Technik (Silhouette)

Technische Silhouetten zeigen ein Bild einer Person, eines Tieres, eines Objekts oder einer Szene in einer festen Form einer Farbe, normalerweise schwarz, so dass die Kanten des Objekts fest erscheinen. Silhouette-Techniken werden verwendet, um den Charakter des Objekts hervorzuheben.

Punkttechnik (Pointilismus)

Pointilismus ist eine Technik, um Punkte nach bestimmten Mustern zu stärken, damit sie Objekte bilden können. Die Anzahl und Dichte der Punkte hängt von der Bereitschaft des Malers ab, das gezeichnete Objekt hervorzuheben, denn je mehr Punkte vorhanden sind, desto stärker ist der Charakter des Objekts. Abgesehen davon wird die Punktdichte auch verwendet, um die Dunkellicht- und dreidimensionalen Effekte des Bildes zu zeigen.

Transparente Technik (Aquarell)

Aquarel ist eine Technik zur Verwendung von Aquarellen und anderen feuchten Medien, um Objekte zu erzeugen, die durchscheinend erscheinen. Vor dem Zeichnen muss das Papier leicht angefeuchtet oder feucht gemacht werden, damit sich die Farbe schneller verteilen kann.

Wiederholte und angesammelte Kratzer in bestimmten Teilen führen zu dunklen oder dunklen Farben, während andere Teile, die hell und hell bleiben, einen Lichteffekt erzeugen. Aquarel eignet sich hervorragend zur Herstellung von Farbmischungen und Abstufungen.

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found