Also, ein Teil der Zelle, was ist eine Vakuole?

Pflanzen haben ein System und einen Überlebensmechanismus, der von der Rolle einer Zelle abhängt, nämlich der Vakuole. Die Rolle von Vakuolen für Pflanzen ist sehr wichtig und hängt von der Konzentration der darin enthaltenen Substanzen ab. In gewisser Weise hängt die Fähigkeit, eine Pflanze zu leben, von der Fähigkeit der Vakuolen ab, die Konzentration ihrer Substanzen aufrechtzuerhalten. Aber was genau sind Vakuolen?

Die Vakuole ist eine mit Flüssigkeit gefüllte Zellorganelle, die von einer einzelnen Membran, dem Tonoplasten, begrenzt wird. Diese Flüssigkeit ist Wasser und löst darin Substanzen wie Enzyme, Lipide, Alkaloide, Mineralsalze, Säuren und Basen. Darüber hinaus enthalten Vakuolen auch organische Säuren, Aminosäuren, Glucose und Gase.

Im Allgemeinen werden Vakuolen in zwei Typen unterteilt, nämlich kontraktile Vakuolen und nicht kontraktile Vakuolen oder Lebensmittelvakuolen. Die Vakuole fungiert als Osmoregulator, der den osmotischen Wert von Zellen oder die Ausscheidung reguliert. Währenddessen dient die nicht kontraktile Vakuole dazu, Lebensmittel zu verdauen und Lebensmittelprodukte zu verteilen.

Vaccolen sind in allen Pflanzenzellen zu finden, wohingegen tierische Zellen im Allgemeinen keine Vakuole haben, wenn Vakuolen normalerweise klein und nicht dauerhaft sind. In tierischen Zellen kommen Vakuolen nur bei einzelligen Tieren vor, beispielsweise bei Protozoen.

(Lesen Sie auch: Die Rolle von Boden und Bodenorganismen für die Nachhaltigkeit)

In der Tat sind Vakuolen in jungen Zellen reichlich vorhanden und nehmen mit zunehmendem Alter der Zellen ab. In erwachsenen Zellen gibt es nur eine Vakuole, die als mittlere Vakuole bezeichnet wird und die aufgrund des im Vergleich zum Wachstum des Zytoplasmas relativ schnellen Wachstums der Zellwand gebildet wird. Es gibt verschiedene Funktionen dieser Vakuole, einschließlich:

  • Ein Ort, an dem Lebensmittel wie Zucker und Stärke aufbewahrt werden
  • Lagerung von Stoffwechselabfällen wie Tanninen, Gummi, Kalzium, Oxalaten und Alkaloiden
  • Pigmentlagerbereich
  • Speichern des Duftes von Blumen und ätherischen Ölen oder Ölgruppen, die einen unverwechselbaren Geruch nach Eukalyptusöl verleihen

Um bestäubende Insekten anzulocken, haben einige der Vakuolen von Pflanzenzellen Pigmente. Ein Beispiel sind die roten und blauen Pigmente in Blütenkronen. Umgekehrt enthalten die Vakuolen von Pflanzenzellen giftige Verbindungen und Gerüche, damit Raubtiere nicht in die Nähe kommen.

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found