Steuerprinzipien Nach Adam Smith, was sind sie?

Das Budget für Staatseinnahmen und -ausgaben (APBN) und die Entwicklungsrichtung in fast allen Ländern der Welt hängen in hohem Maße von der Durchdringung der Steuererhebungsergebnisse ab. Es ist also nicht falsch, wenn die Regierung weiterhin verschiedene Steuerpotenziale in verschiedenen Sektoren erhöht, um die Durchdringung der staatlichen Einnahmen aus diesem Sektor zu erhöhen.

Aus diesem Grund stärkt die Regierung in dem Bestreben, die Steueraktivität anzukurbeln, die Steuerpolitik als rechtliches Dach- und Steuerprinzip. Das Steuerprinzip selbst ist die Grundlage und die Richtlinien, nach denen die Regierung Vorschriften erlassen oder Steuern erheben wird.

Im Reichtum der NationAdam Smith hat vier steuerliche Grundsätze aufgestellt, darunter den Grundsatz der Gleichheit (Gleichheit oder Ausgewogenheit), den Grundsatz der Centainly (Rechtsgrundlage), den Grundsatz der Bequemlichkeit der Zahlung (pünktlich) und den Grundsatz der Effizienz (Effizienz oder Wirtschaft). Was ist der Unterschied?

Prinzip der Gleichheit (Gleichheit oder Gleichgewicht)

Nach diesem Grundsatz muss der Staat den Steuerbetrag, der jedem Steuerpflichtigen auferlegt wird, so anpassen, dass er proportional zu seiner Fähigkeit ist. Der Staat darf nicht jeden Steuerzahler diskriminieren, der über Standardfähigkeiten verfügt.

Dies bedeutet, dass Steuerzahler mit mehr Vermögen mehr Steuern zahlen müssen. Wenn der Steuerzahler jedoch über Standardfähigkeiten verfügt, ist auch die gezahlte Steuer geringer.

Prinzip Centainly (Rechtsgrundlage)

Dieser Grundsatz erklärt, dass die Steuererhebung in klaren Gesetzen geregelt und verbindlich sein muss. Ziel ist es, die Steuererhebung im richtigen Rahmen zu halten.

(Lesen Sie auch: Kennenlernen der Steuerverwaltungstools der Welt)

Darüber hinaus dient dies auch dazu, Steuerbetrug sowohl von Steuerzahlern als auch von Sammlern zu verhindern. Im Falle eines Verstoßes erhält der Rechtsverletzer strenge Sanktionen nach den in jedem Land geltenden Gesetzen.

Grundsatz der Bequemlichkeit der Zahlung (pünktlich)

Diesem Grundsatz liegt zugrunde, dass die vom Steuerpflichtigen erhobene Steuer im richtigen Zeitraum liegen muss. Zum Beispiel, wenn der Steuerzahler einen Arbeitslohn erhält. Ziel ist es, dass die Steuerzahler bei der Zahlung von Steuern keine Einwände erheben, damit der Steuerzahlungsprozess reibungslos verläuft.

Das Prinzip der Effizienz (Effizienz oder Wirtschaftlichkeit)

In diesem Prinzip wird erklärt, dass die Steuererhebung effizient durchgeführt werden muss. Dies bedeutet, dass die gesammelten Mittel höher sein müssen als die für die Erhebung von Steuern ausgegebenen Mittel.

Darüber hinaus wissen wir, dass Steuern eine Finanzierungsquelle für die nationale Entwicklung sind. Wenn die Sammlung effizient durchgeführt werden kann, werden die Entwicklungsziele erreicht.

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found